Über den Online-Kurs

Mein Dorf – Ein Thema für uns
In vielen ländlichen Regionen sind die demografischen Veränderungen längst spürbar: Jüngere ziehen weg, viele alte Menschen leben in ihren Häusern alleine, es gibt Leerstände, die Versorgung dünnt aus usw..
Aber es gibt auch viele Menschen, die sagen: Wir wollen hier bleiben, das ist unsere Heimat. Das ist der Ort, den wir gewählt haben. Hier möchten wir leben und auch alt werden. Dass das möglich wird, dazu können Sie  – ganz im Rahmen Ihrer Möglichkeiten – etwas beitragen, am besten natürlich gemeinsam mit anderen.
Im DorfMOOC finden Sie vielfältige Anregungen, wie Sie Ihren Blick auf das Leben in Ihrem Ort neu ausrichten können. Wir haben mit Menschen gesprochen, die sich kreativ und mit Erfolg für das gemeinsame Leben am Ort und in ihrer Region einsetzen. Im DorfMOOC erzählen sie, wie sie es angegangen sind.
Hier finden Sie Inspiration und Handwerkszeug, um selbst aktiv zu werden.
Am meisten aber möchten wir Sie dazu anregen, sich mit anderen zusammenzutun, um gemeinsam weiter Ideen zu schmieden und schließlich umzusetzen.

Unser Dorf – Ein Thema für mich
Der DorfMOOC stellt auch Fragen, die Sie ganz persönlich betreffen: Ihre Vorstellungen von einem guten Leben, die Tragfähigkeit Ihrer Kontakte, wie Sie wirklich wohnen möchten, welche Vorbilder Sie für Ihr eigenes Älterwerden haben, aber auch, wie Sie es z.B. mit den sozialen Medien halten (wollen).
Das was Ihnen selbst wichtig ist und was Sie mit Ihren Interessen und Fähigkeiten in die Gemeinschaft am Ort einbringen können und wollen, ist eng miteinander verbunden. Dieses Wechselspiel bereichert das eigene Leben und Ihre Nachbarschaft am Ort.

Die Themen des Online-Kurses

Die Aktiv-Phase des Kurses fand am 24.10.-04.12.2016 statt. Sie können den Kurs weiterhin jederzeit auf der MOOC-Plattform mooin nutzen.

Woche 1: Unser Dorf mit anderen Augen sehen
Woche 2: „Teilhabe“: Wir gestalten mit!
Woche 3: Wohnen: Daheim- mit anderen- am Ort
Woche 4: Welcome und mehr: Flüchtlinge im Dorf
Woche 5: Wir organisieren uns: Als Genossenschaft, Verein, gGmbH?
Woche 6: Netzwerken: Über Facebook, Twitter & Co.

Zielgruppe: Menschen, die im ländlichen Raum leben oder an den Problemlagen und Themen des ländlichen Raums Interesse haben. Ansprechen möchten wir besonders Menschen aller Generationen, die sich für und in ihrer Region engagieren wollen und dazu ein Netzwerk benötigen.

Was um alles in der Welt ist ein MOOC?
Ein MOOC (spricht: “Muuuh-k”) ist ein “Massive Open Online Course”.
“Massive”: sehr viele Personen können mitmachen,
“Open”: alle können mitmachen und zwar kostenlos,
“Online”: es findet im Internet statt,
“Course”: es ist ein Kurs.
Diese Lernform wird in der persönlichen und beruflichen Weiterbildung vielfältig und variabel eingesetzt. Wir haben sie gewählt, weil wir auf diese Weise unterschiedliche Menschen an vielen Orten erreichen und miteinander in Kontakt bringen können. Außerdem bleiben die Inhalte dauerhaft zugänglich. Deshalb können nun auch Sie nach Abschluss der Aktivphase des MOOCs (Herbst 2016) von den Materialien profitieren.

Die MOOC – Puzzleteile
Wir haben für Sie einen Kurs mit 6 Wochenthemen zusammengestellt. Die Themen sind wiederum in kleinere Einheiten, sogenannte “Lektionen”, unterteilt. Sie finden
• informative kurze Videos mit Quizfragen,
• Aufgaben, die Sie allein oder mit anderen gemeinsam bearbeiten können,
• Aufzeichnungen der Expertenchats aus der Aktivphase
• Eine Anleitung für eine Sozialraumanalyse (s. Einstieg, Lektion 5)
• und umfangreiches, vertiefendes Material in einer Bibliothek.

“Gut gefallen haben mir die Videos deshalb, weil meistens zwei oder mehrere Personen gesprochen bzw. agiert haben. Das hat es lebendig gemacht und vorgelebt wie Vernetzen funktioniert.”
“Die Videos finde ich sehr gut, weil ich sie mir auf verschiedenen Medien anhören kann, wenn ich Zeit dazu habe.“ (Aus der DorfMOOC-Umfrage)

Lernen wann und wo ich will!
Ein MOOC ist eine abwechslungsreiche Art des Lernens.

  • Sie entscheiden, welche Themen und Inhalte Sie bearbeiten möchten und bestimmen Ihr Arbeitstempo.
  • Weil es online jederzeit zugänglich ist, können Sie ganz individuell bestimmen, wann Sie sich mit den Themen befassen.
  • Sie brauchen nur einen Internetzugang über PC, Tablet oder Smartphone.
  • Oder Ihr*e Nachbar*in hat einen Zugang, dann können Sie es gleich zusammen anschauen.
  • Sie können in einzelne Lektionen hineinschnuppern, können sich aber auch ganz intensiv mit einem Thema beschäftigen.

“Ich fand es eine sehr interessante Erfahrung … ich war bisher nicht soo computeraffin, habe auch in dieser Hinsicht einiges gelernt.” (Aus der DorfMOOC-Umfrage)

Der Kurs ist kostenfrei und ohne Prüfung. Für verschiedene Aktivitäten werden jedoch automatisch Online Badges (Auszeichnungen) verliehen, die aber kein Muss sind. Bei Bedarf können wir eine Teilnahmebestätigung ausstellen.

Je nach Intensität der Bearbeitung liegt der Arbeitsaufwand pro Wochenthema bei ca.1-5 Stunden (es können auch nur einzelne Themen bearbeitet werden).

Der DorfMOOC wird auf Facebook mit aktuellen Links ergänzt: Gruppe DorfMOOC
Twitter: #dorfmooc
Mehr zu den Inhalten und kleine Kostproben finden Sie hier im  MOOC-Heft.

Sie dürfen die Materialien teilen und offline nutzen!
Mit Hinweis auf die Quelle (Quelle DorfMOOC) dürfen Sie die Videos in den sozialen Medien teilen und herunterladen, um sie offline zu nutzen.

Hier können Sie sich anmelden.

Der DorfMOOC ist gefördert aus Mitteln des Landes Hessen im Rahmen von Hessencampus 2016.